Ulrike Haage / Christian Meyer

copyright Thomas Nitz

Ulrike Haage – piano

Christian Meyer – live samples, guitar

 

ACOUSTIC MEETS ELECTRONICS AT IT`S BEST!!!

 

Musical composition does not consist merely of writing down notes. Composing is not only making sound. It is philosophy, silence, speed, rhythm, everything. Arne Nordheim about „Stills“

Ulrike Haage and Christian Meyer follow a radical approach: very precisely, almost relentlessly, they dedicate themselves to the transparency of sound. Making the inaudible audible – both musicians seem to succeed in doing this on „stills“ almost without any effort.

Vielen ernsthaften Künstlern schwebt die Übertragung solcher Impressionen vor und sie versuchen, sie in ihrer Musik zu reflektieren. Ulrike Haage und Christian Meyer ist das überzeugend gelungen.“ Fono Forum

…Haages Klavierlinien sind durchaus komplex, verweigern sich gern banalen Gefälligkeiten und schmiegen sich dennoch in feinen Sinuskurven zärtlich um Meyers elektronische Pluckereien. Reduktion wird hier nicht nur am Satzanfang groß geschrieben, das Weglassen des Überflüssigen – ein Ziel, das schon viele verfolgten und nur wenige erreichten – ist oberste Maxime. (Westzeit, Karsten Zimalla)

Die verschränkten Metamorphosen der Pianistin Ulrike Haage und des elektronischen Klangtüftlers Christian Meyer sind aufs Äußerste reduziert. Wer bereits das Glück hatte, einen der Live-Auftritte der beiden mitzuerleben, weiß, dass nur das Wesentliche der Musik gespielt wird.

KEYIF

STROLLING WEIRDOS

SOLSTICE

FEUERLAND

 

Ulrike Haage,  pianist, composer and sound artist was the first woman to receive the German Jazz Prize in 2003 for her interdisciplinary artistic work. She received numerous awards for her radio play productions and film music compositions.

Christian Meyer writes and designs modern soundtracks for film, TV, advertising and dance theatre  and has received main awards. Please check bios below.

Kommentare sind geschlossen.